Der Pfarrverband


Die erste gesicherte Erwähnung der Pfarrei Wörth stammt aus dem Jahr 1315.

Priester lassen sich jedoch schon viel früher nachweisen.

 

Nicht nur der "presbyter" Otker in der Urkunde, die Wörth zum ersten Mal beim Namen nennt, könnte hier bereits im 8. Jahrhundert gewirkt haben.

 

Heute gehören zur Pfarrei vier Filialkirchen

  • Kirchötting (Mariä Geburt)
  • St. Koloman
  • Sonnendorf (St. Martin)
  • Wifling (St. Urban; bis 1818 eigenständige Pfarrei)

Sowie die ehemalige Expositur und nun seit 1985 die eigenständige Pfarrkirche Hörlkofen (St. Bartholomäus).

 

In all diesen Kirchen finden regelmäßig Gottesdienste statt.

 

Seit 1. Dezember 2012 ist die Pfarrei Wörth mit den Pfarreiein Hörlkofen und Walpertskirchen im den Pfarrverband Walpertskirchen zusammengeschlossen.

 

Als Pfarradministrator ist seit 1. November 2017 Pater P. Slawomir Trzmielewski, OSPPE (Ordo Sancti Pauli Primi Eremitae) in der Seelsorge tätig.